Zum Inhalt springen
TW_Volkstrauertag_02 Foto: Tim Wook

14. November 2022: Ein Moment der Stille - Volkstrauertag am 13. November

Anlässlich des Volkstrauertages am 13. November gedachte der Landtagsabgeordnete und Godshorner Oberbürgermeister Tim Wook den Opfern von Gewalt und Terror.

"Der Volkstrauertag ist ein Tag des Erinnerns und ein Tag des Gedenkens. Wir erinnern uns der schrecklichen Verbrechen und Gräueltaten in beiden Weltkriegen und weiteren Konflikten auf aller Welt, wir gedenken den Opfern von Gewalt und Terror. Für viele von uns sind diese Erinnerungen mit persönlichen Schicksalen verbunden. Schicksale von Angehörigen, Schicksale von Freunden und Bekannten. Die Erinnerung andie vielen Schicksale ist jedoch an Generationen gebunden und durch die Zeit begrenzt. Wo Generationen weichen, die Zeit voranschreitet, verblassen Erinnerungen. Umso wichtiger ist das Gendenken und Erinnern an Einst, als Mahnung für Heute und die Zukunft. In einer Zeit in der wieder Krieg in Europa herrscht, in der Menschen aufgrund von Terror und Despoten sterben müssen, in der Hass und Hetze zunehmen und sich Antisemitismus wieder in die Gesellschaft schleicht. In der Flucht und Vertreibung wieder Gegenwart sind, in diesen Zeiten ist das Erinnern wichtiger denn je. Die Erinnerung an das Bewusstsein über die eigene Verantwortung lehrt uns die Geschichte, mahnen uns die Toten. Das stille Gedenken ist somit nicht nur ein Innehalten, sondern auch das Fundament für zukünftige Generationen. Für eine Zukunft des Friedens, des Respektes, des Miteinanders", so Wook.

Vorherige Meldung: Ausschuss für Bundesangelegenheiten und Europafragen, Justizvollzugsausschuss und der Unterausschuss Medien als neue politische Schwerpunkte

Nächste Meldung: Das Kulturticket für Jugendliche kommt!

Alle Meldungen