Zum Inhalt springen
Konstituierung_LT_TW Foto: Jan de Vries

9. November 2022: Die Konstituierung des Niedersächsischen Landtages - "Ein besonderer Tag für unser Land und für mich persönlich"

Im Rahmen der konstituierenden Sitzung traten die Abgeordneten des Niedersächsischen Landtages am 08. November zum ersten Mal in dieser Wahlperiode zusammen. Die Sitzung war dabei durch zahlreiche Höhepunkte geprägt: So wurde unter anderem Hanna Naber (SPD) zur Landtagspräsidentin gewählt, als auch Stephan Weil (SPD) als Niedersächsischer Ministerpräsident wiedergewählt. Doch auch für den neu gewählten Landtagsabgeordneten Tim Wook war der heutige Tag ein sehr besonderer.

"Ab heute bin ich nun auch offiziell Abgeordneter des Niedersächsischen Landtages. Für mich ein sehr bewegender Moment, ein Moment den ich noch immer nicht richtig fassen kann. Aus diesem Grund möchte ich an diesem besonderen Tag die Gelegenheit nutzen, um mich nochmal bei Euch allen für die Unterstützung zu bedanken. Viele von Euch haben mit mir in den letzten sieben Monaten und mehr gekämpft. Am Ende hat es geklappt - mit dem Direktmandat und der SPD als stärkste Kraft in Niedersachsen. Herzlichen Danke dafür! Ab heute beginnt die neue Legislaturperiode und für mich ein neuer Abschnitt. Ich freue mich auf spannende und intensive Jahre und bin bereit meine neuen Aufgaben anzugehen. Bereits heute war ich gefordert: Wir haben Stephan Weil zum Ministerpräsidenten gewählt. Ich durfte nicht nur zuschauen, sondern auch mitwählen. Ein wirklicher Gänsehautmoment für mich. Ich bin überzeugt: Mit Stephan Weil an der Spitze bleibt unser Land in den nächsten fünf Jahren in guten Händen. Und wir haben viel vor! Für die folgende Zeit heißt es nun alles geben. Danke, dass ihr das möglich gemacht habt!", so Tim Wook.

Vorherige Meldung: Rot-Grüner Koalitionsvertrag auf SPD-Parteitag bestätigt

Nächste Meldung: Ausschuss für Bundesangelegenheiten und Europafragen, Justizvollzugsausschuss und der Unterausschuss Medien als neue politische Schwerpunkte

Alle Meldungen