Zum Inhalt springen
Tim Wook Volkstrauertag 2023 Foto: Karim Jemmali

19. November 2023: Volkstrauertag: Landtagsabgeordneter Tim Wook ruft zu stiller Einkehr und Erinnerung auf

Anlässlich des Volkstrauertages am 19. November ruft der Landtagsabgeordnete Tim Wook zu einer besinnlichen Einkehr und intensiven Erinnerung auf. In einer bewegenden Botschaft mahnt er an die Opfer von Krieg, Gewalt und Terror in den beiden Weltkriegen und betont die andauernde Relevanz des Gedenkens.

"In diesem Moment der Stille gedenken wir all jener Menschen, die in den Wirren von Krieg, Gewalt und Terror ihr Leben verloren haben. Millionen deutsche Soldaten zahlten in den beiden Weltkriegen den höchsten Preis, und ihre Opfer hinterließen schmerzliche Lücken in unzähligen Familien. Der Verlust von Vätern, Brüdern und Freunden prägt nicht nur die Vergangenheit, sondern wirkt bis in die Gegenwart hinein", erklärt Tim Wook.

Der Volkstrauertag dient nicht nur als stilles Gedenken, sondern auch als Mahnung an die Konsequenzen von Krieg und Gewalt. "Die Erinnerung an diesen Tag ruft uns dazu auf, die Augen nicht vor den realen Auswirkungen von Kriegen zu verschließen. Dieses Bewusstsein des unaussprechlichen Leids, das durch Kriege für Familien entsteht, verpflichtet uns als Gesellschaft, nicht wegzuschauen", betont der Landtagsabgeordnete.

Tim Wook zieht eine Parallele zu aktuellen Konflikten: "Der Blick auf die gegenwärtigen Ereignisse in der Ukraine und im Nahen Osten verdeutlicht, dass Krieg und seine verheerenden Folgen leider auch heute noch präsent sind. Der Volkstrauertag lehrt uns die zentrale Botschaft: Ein Krieg kennt keine Gewinner."

Vorherige Meldung: Herbstempfang mit Martin Kind ein voller Erfolg

Nächste Meldung: Tag des Ehrenamts 2023: Landtagsabgeordneter Wook betont die bedeutsame Rolle des Ehrenamts

Alle Meldungen